Zuerst möchten wir Ihnen die Rasse des Weimaraners kurz vorstellen:


Schon eines vorweg: Was ihn vielleicht entscheidend von den anderen Jagdhunden unterscheidet, sind neben seiner starken persönlichen Bindung an seinen Herrn ein ausgeprägter Schutztrieb und absolute Wild- und Raubwildschärfe.

Bedenken Sie vor allem diese Eigenschaften des Weimaraners, wenn sie sich für diese Rasse interessieren!

Der Weimaraner ist wohl der älteste deutsche Vorstehhund. Sein Stammbaum lässt sich bis in die Zeit des Großherzogs und Goethe-Freundes Carl August zurückverfolgen, dessen Hof zu Weimar es war, der dieser Hunderasse ihren Namen gab.

Schon optisch ist ein Weimaraner etwas ganz besonderes, das Fell ist edel grau, die Augen erinnern an Bernsteine. Nicht nur deshalb gilt er als Aristokrat unter den Jagdhunden.

Der Weimaraner ist sehr intelligent und lernt schnell, ist anhänglich und verschmust in der Familie, dabei absolut treu und ausgeglichen und besitzt einen hohen Verteidigungstrieb. Er verträgt keine rohen Ausbildungsmethoden, muss aber trotzdem mit absoluter Konsequenz und Durchsetzungsvermögen erzogen werden.

 

 

 

Template joomla by Joomlashine